Impressionen vom Frankreichaustausch

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Olching
Die nächsten Termine
Mo. 19.02.2024 - Fr. 23.02.2024:  Praktikum (9a, 9e)
Do. 22.02.2024:  OGTS findet nicht statt
Do. 22.02.2024:  Stärken stärken (5d) (mit Klassleiter)
08:00-09:30, A004
Do. 22.02.2024:  Unterrichtsschluss
13:10
Fr. 23.02.2024:  Unterrichtsschluss 12:00
Fr. 23.02.2024:  Stärken stärken (5e) (mit Klassleiter)
08:00-09:30
Fr. 23.02.2024:  Zwischenzeugnis
09:50
© 2024 CKalender-Service 2024 - Ein Produkt von medialines Online-Systeme

Schüleraustausch mit dem Collège Le Palais in Feurs

Schneechaos und Schulschließung: Trotz aller Widrigkeiten ein toller Austausch! 

Vom 30.11. bis zum 8.12. waren 20 französische Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen des Collège Le Palais bei uns zu Gast in Olching. Wer hätte gedacht, dass unsere französischen Austauschkinder eine solch turbulente Woche bei uns erleben würden…  

Doch weder der plötzliche Wintereinbruch vor dem Wochenende in den Gastfamilien, noch die Schulschließung aufgrund der Schneelast auf dem Dach des Gymnasiums nach dem Wochenende, hatten negative Auswirkungen auf den Austausch. Alle zusammen – Eltern, Lehrkräfte und Kinder – stellten wir unsere Flexibilität und unser Organisationstalent unter Beweis und konnten trotz MVV-Chaos das Kulturprogramm der Franzosen weitgehend aufrechterhalten. An dieser Stelle bedanken wir uns auch hier noch einmal auf das Herzlichste bei den Eltern, die am Montag Sonderfahrten mit ihren PKWs unternommen haben, so dass die Franzosen nach München gelangen konnten.  

Die französischen Austauschkinder sehen bei sich zu Hause selten so viel Schnee,  dementsprechend wurden am Wochenende in den Gastfamilien viele Schlittenfahrten unternommen. Trotz eisiger Kälte zeigten die französischen Kinder dann während der Schulwoche reges Interesse an dem vielfältigen Kulturprogramm: der Besuch der Residenz München, die Stadtführung in München, der Englische Garten mit seinen Eisbachsurfern (auch bei Minusgraden!), die BMW-Welt und die schönen Weihnachtsmärkte hinterließen bei den Franzosen bleibende Eindrücke. Ein schönes gemeinsames sportliches Erlebnis war der Besuch der Boulder-Welt in München, an dem auch die deutschen Austauschpartner teilnahmen.  

Wir freuen uns jedenfalls bereits riesig auf den Gegenbesuch in Feurs im März 2024, gerne dann auch ohne jegliche Widrigkeiten. 

Anette Grötsch 

Gymnasium Olching läuft für UNICEF

Unglaubliche 13 500 Euro kommen beim Spendenlauf zusammen!  

 Am Freitag, 27. September 2023 machte sich um 11.20 Uhr die gesamte Schüler- und Lehrerschaft des Gymnasiums Olching (insgesamt ca. 1000 Teilnehmer) auf ins angrenzende  Naherholungsgebiet Schwaigfeld, um dort 600-Meter-Runden für einen guten Zweck zu sprinten, zu laufen oder zu gehen. Im Vorfeld suchten die Teilnehmer nach Sponsoren im Verwandten- und Freundeskreis, denn jede gelaufene Runde wurde mit einer Spende belohnt. Die Hälfte des Erlöses geht an ein durch UNICEF gefördertes Kinderdorf in Madagaskar, die andere Hälfte wird die Schule für eigene Projekte nutzen, wie zum Beispiel die Ausbildung der Sanitäter oder der Streitschlichter. Am Spendenlauftag erwartete die Läufer Kaiserwetter und eine tolle Stimmung im Schwaigfeld. Die Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe waren zusammen mit Verbindungslehrern und Stufenbetreuern für die reibungslose Organisation zuständig. Begleitet von fetzigem Sound unter Großeinsatz der Technikcrew und den Anfeuerungsrufen der Nicht-Läufer drehte so manch einer mit Leichtigkeit noch eine Extrarunde. Auch einige Lehrerinnen und Lehrer zeigten sich bei dem Event recht sportiv und spornten so erst recht die Kinder und Jugendlichen an. Am Ende ist das Gymnasium Olching sehr stolz auf eine Spende an UNICEF über 6750 Euro.  

Herzlichen Dank an alle Familien / Sponsoren für die außerordentlich großzügige finanzielle Unterstützung und natürlich an alle Mitwirkenden für ihr soziales Engagement! 

Nachhilfebörse am Gymnasium Olching

 

Seit 2022/2023 ist die Nachhilfebörse am Gymnasium Olching wieder aktiv und auch in diesem Schuljahr sollen Schüler:innen sich wieder beim Lernen bestimmter Fächer gegenseitig unterstützen Die Ersteinschreibung ist bereits erfolgt und die Vermittlung ist im Gange.

Interessierte Schüler:innen, die sich als „Nachhilfetutor:innen“ zur Verfügung stellen möchten, können sich auch weiterhin über MS Teams an Frau Crowley wenden. Es steht somit ein Pool von Schüler:innen ab der Mittelstufe zur Verfügung, die jüngeren Schüler:innen in ausgewählten Fächern gegen Bezahlung Nachhilfe geben. Hierzu zählen bislang die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Physik und Chemie.

Die Vermittlung erfolgt ausschließlich über eine Nachricht über das Elternportal oder MS Teams an Frau Lilian Crowley. Der Kontakt zwischen den Schüler:innen wird über ein persönliches Kennenlernen initiiert. Ab dann organisieren sich die Schüler:innen selbst. Ein Preis von 10 EUR pro Schulstunde (45 Minuten) ist üblich und wird in bar bei der jeweiligen Nachhilfestunde übergeben.


Lilian Crowley, Koordinatorin der Nachhilfebörse

Königlicher Empfang einer Siegerzeitung

Eine wunderbare Auszeichnung ist der letztjährigen Schülerzeitung dieses Jahr zuteil gekommen. Bei dem Wettbewerb der Ministerialbeauftragten Oberbayern-West, wurde sie als eine von vier Gewinnern eingeladen, an der Siegerehrung im Schloss Nymphenburg teilzunehmen. Neben der doch königlichen Örtlichkeit, wurden unsere Schüler und Schülerinnen persönlich von der zuständigen Ministerialbeauftragten Ltd. OstDin Brigitte Grams-Loibl und ihrem Mitarbeiter StD Tobias Noss empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung erfolgten auch schon die einzelnen Laudationen auf die jeweiligen Siegerzeitungen. Hoch zufrieden mit einem dritten Platz durften sich die anwesenden Schüler und Schülerinnen und die begleitenden Lehrkräfte über die ausgehändigte Urkunde und damit verbundene Ehrung freuen. Anschließend fand bei Getränken und Kuchen ein reger Austausch zwischen den „Machern“ der verschiedenen Gewinnerzeitungen statt. Somit dürfen alle gespannt sein, welche Neuerungen es im nächsten Jahr bei der Schülerzeitung geben wird. Ein großer Dank geht auch an unseren Schulleiter Herrn Horak, der sich die Zeit genommen hat und alle Beteiligten zu dieser Siegerehrung begleitet hat.

Elke Jakob

Chemie Show: In (nicht einmal) 80 Tagen durch die Welt der Chemie

Die Schüler des P-Seminars Chemie verzauberten letzten Mittwoch mit spektakulären Showversuchen die Zuschauer. Nachdem die „Kreuzfahrt“ durch brennendes Natrium gecancelt werden musste, wurde kurzerhand ein Zuschauer mit Knallgas, das mit Hilfe einer Teslaspule entzündet wurde, nach Irland in eine Kneipe gebeamt. Dort wurde nach einem mysteriösen Todesfall das Tatwerkzeug mit Aceton aufgelöst, das Blut nachgewiesen und schließlich wegen Stromausfall noch eine Notlampe mit Luminol gebaut. Auf der Flucht landeten die Täter in Ägypten, wo sie eine Pharaoschlange, einen Flaschengeist und auch eine Methanmamba beschwörten. Später kamen sie nach Norwegen, wo Versuche mit flüssigem Stickstoff, einer -196°C kalten Flüssigkeit, die Besucher beeindruckten. In Frankreich wurde über verschiedene Weine mit Hilfe einer oszillierenden Reaktion philosophiert. Schließlich kehrte man nach Bayern in die Heimat zurück. Auf der Wiesn wurde mit der landoltschen Zeitreaktion „Bier“ gebraut. Das Highlight war, dass verschiedene mit Wasserstoff und diversen Salzen befüllte Luftballons gezündet wurden.

Die Schüler haben in zahlreichen Stunden an den Experimente und der Geschichte gefeilt, was an diesem Abend mit großem Applaus belohnt wurde.

Carola Kipferl